In Resonanz
hier klickenSo, jetzt ist aber genugBewegungen in neue GleichgewichteDie Vollkommenheit des UniversumsDas freie AufstellenIch stehe nicht mehr zur VerfügungIch stehe nicht mehr zur Verfügung - Die EssenzDie Folgen Ich stehe nicht mehr zur VerfügungImpulse für ein erfülltes LebenDas fühlt sich richtig gut anIch stelle selbst aufImpulskarten für Freie Systemische AufstellungenDer lebendige Spiegel im MenschenMeine Eltern sind schuldHandbuch Qualität in der AufstellungsleitungDie Kriegs-TranceIch stehe unbewusst zur Verfügung
Eine E-Mail schreiben und
das gewünschte Buch wird
sofort mit Rechnung verschickt
(Postadresse angeben):
bestellung@in-resonanz.net

Konditionen + Aktionen
für Buchhandlungen

                                  Ich stehe nicht mehr zur Verfügung - Die Folgen

 

Ich stehe nicht mehr zur Verfügung -
Die Folgen

Mit Kritik ausgeglichen und liebevoll umgehen

von Olaf Jacobsen




Windpferd Verlag 2010

Broschur     360 Seiten

ISBN 978-3-89385-621-3    

14,95 €    

Inhaltsverzeichnis / Leseprobe: siehe unten  

.
Beim Olaf Jacobsen Verlag per Email bestellen:
bestellung@in-resonanz.net
(Postadresse angeben) oder per Fax: 0221 - 16 83 84 92
Buch wird sofort in Deutschland versandkostenfrei verschickt!
Keine Lieferung nach Österreich und in die Schweiz.
Bei Bestellungen bis 15 Uhr (Mo-Fr) wird das Buch/die Bücher noch am gleichen Tag zur Post gebracht.
Bei Bestellungen am Wochenende (Fr, ab 15 Uhr) wird die Bestellung am darauf folgenden Montag bearbeitet.


Inhaltsverzeichnis

Leseprobe auf der Website des Windpferd-Verlags: HIER


Verletzungen in universelle Liebe verwandeln

Wer sich durch Kritik, Vorwürfe und Beleidigungen schnell verletzt fühlt, findet in diesem Buch neue Möglichkeiten, eine tiefe Ausgeglichenheit zu entwickeln.

Jeder kennt die Zwickmühle: Wir haben endlich eine befreiende Entscheidung getroffen oder ein ersehntes Ziel erreicht, freuen uns darüber, fühlen uns wohl, haben Spaß, genießen den Moment – und müssen dann die Folgen erleben, dass andere Menschen verletzt sind und uns destruktiv kritisieren, angreifen oder ausgrenzen. Inspiriert durch neueste Erkenntnisse aus der Hirnforschung über die Selbstheilung unseres Gehirns und die Freien Systemischen Aufstellungen, zeigt Olaf Jacobsen erneut außergewöhnliche Sichtweisen und neue Techniken. Er veranschaulicht, wie wir sowohl die eigenen Gefühle als auch die Hintergründe destruktiver Kritiker mit Hilfe eines –Zauberblicks– vollkommen neu betrachten können. Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Wir lernen unseren bisher erlebten Schmerz liebevoll zu integrieren. Wir erkennen, auf welche Weise wir unangenehmen Rollenspielen im Alltag nicht mehr zur Verfügung stehen brauchen und währenddessen mit unserem Umfeld tief verbunden bleiben. Verletzungen verwandeln sich in ein frei fließendes Gefühl von universeller Liebe.

Zauberblick: Du erkennst, dass deine Verletzungen eine natürliche Folge deiner Wünsche sind und dir zeigen, dass du nach Verbundenheit suchst. Es kann eine neue Suche sein, die durch einen aktuellen Verlust entstanden ist. Es kann eine alte Suche sein, die schon lange in deiner Beziehungs-Gehirnkarte gespeichert ist und durch Reaktivierung seelischen Phantomschmerz produziert. Was dir in beiden Fällen fehlt, ist ein Happy End. Verstehe, dass jeder verletzende Mensch aus seinen Phantomschmerzen heraus handelt. Nutze deine Fantasiewelt und schenke dir seelische Happy-End-Pflaster, mit denen du deine Verluste heilen kannst. Finde deinen Lebensfluss und Versöhnung im Verständnis für dich und dein Umfeld und im Blick auf die liebevolle universelle Verbundenheit.

leeeer

leeeer
Inhaltsverzeichnis:

Kapitel 1: Der Zauberblick
Zusammenfassung
Eine konstruktive Fantasiewelt für Erwachsene
Fantasiewelten sind niemals „falsch“ und daher unangreifbar
Eine konstruktive Fantasiewelt lässt uns automatisch konstruktiv han- deln
Was bisher Wundervolles geschah
Warum fühlen wir uns selten „wirklich“ verstanden?
Tiefes Verständnis auf einer anderen Ebene
Wertungen bestimmen unseren Alltag
Wünsche wecken Wirkungen und Wertungen
Wundersam vertiefende Übungen
Welcher Wunsch steckt hinter den Folgen?
Die kraftvolle Wirkung des Wörtchens „nicht“
Unser Wunsch, etwas zu vermeiden
Welcher Nicht-Wunsch steckt hinter den Folgen?
Unsere Beziehung zum konstruktiven Kritiker
Unsere Beziehung zum destruktiven Kritiker (Zwischenstand)

Kapitel 2: Der Avatar
Avatar, Surrogat oder Stellvertreter?
Warum gibt es Phantomschmerzen?
Die phänomenale Heilung von Phantomschmerzen
Wie ein Avatar unsere Selbstheilungskräfte aktivieren kann
Wie arbeitet unser Gehirn?
Man soll aufhören, wenn´s am schönsten ist
Die Suche nach Happy Ends bei Phantomproblemen
Tränen unterstützen die Weiterentwicklung festgeschriebener Gehirn- karten
Die drei Rollen
Die Wirkung von unerlösten Gehirnkarten in unserem Alltag
„Ich zeige euch, was mir hilft und was nicht“
Was ist, wenn beide Seiten gleichzeitig ein Problem haben?

Kapitel 3: Die Verbundenheit
Eine tiefe Verbundenheit ist der Nährboden für Happy Ends
Universelle Liebe
Die universelle Verbundenheit ist unzerstörbar
Die Ursache für unseren Verlustschmerz und die Versöhnung
Verwandlung von Ärger in Ausgeglichenheit
Die Installation der Sichtweise von Verbundenheit
„Ich stehe meinem Ideal-Ich zur Verfügung“
Wie hilft uns unsere konstruktive Fantasiewelt für den Alltag?
„Ich stehe nicht mehr zur Verfügung“ – die Folgen
Unsere zauberhafte Beziehung mit der Destruktivität (Endstand)
Die Kunst der konstruktiven Kritik oder: Die Kunst der einfühlsamen Unterstützung
Mit Kritik ausgeglichen und liebevoll umgehen

Dank

Quellenverzeichnis

Über den Autor


Verzeichnis der Übungen
1 Sich bei einer Übung nach dem eigenen Gefühl richten
2 In Suggestionen einsteigen und aussteigen
3 Hintergrund gestalten
4 Geschwindigkeit gestalten
5 Ziellos sein
6 Wertungen gezielt entlarven
7 Sich einem unbewussten Ziel nähern
8 Klarheit durch „nicht“
9 Sich einer unbewussten Vermeidung nähern
10 Das Erspüren einer Lösungsmöglichkeit
11 Mit neuen Augen in die Vergangenheit schauen
12 Einen Avatar zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Gehirns einsetzen
13 Zugang zum Unterbewussten durch den Avatar finden
14 Etwas miteinander verknüpfen
15 Mithilfe von Unterscheidungen Klarheit bekommen
16 Sich die tägliche Suche nach Happy Ends bewusst machen
17 Einen Verarbeitungsprozess anregen durch die Illusion eines Happy Ends
18 Rollenwechsel
19 Anerkennung
20 Bewusstheit für Getrenntheit entwickeln
21 Bewusstheit für Verbundenheit entwickeln
22 Die Weiterentwicklung von Gehirnkarten im Zusammenhang mit dem Buch

Leseprobe auf der Website des Windpferd-Verlags: HIER

 
Beim Olaf Jacobsen Verlag per Email bestellen:
bestellung@in-resonanz.net
oder per Fax: 0221 - 16 83 84 92